Saison 2018 / 2019

Der TTC Lam startet in die neue Saison mit 7 Mannschaften.
Mit 3 Herrenmannschaften und 3 Jungenmannschaften und 1 Mädchenmannschaft spiegelt sich die sehr gute Jugendarbeit des Vereins wieder.


Saison 2017 / 2018

Zum Ende der Saison blicken die Herren des TTC Lam mit gemischten Gefühlen auf die Verbandsrunde zurück.

Die erste Herrenmannschaft konnte sich in der ersten Kreisliga lange mit an der Tabellenspitze halten. Nach einer überzeugenden Vorrunde lag man mit Herbstmeister TTC Hohenwarth punktgleich auf Platz zwei. In der Rückrunde kassierte man gleich zu Beginn eine verhängnisvolle Niederlage beim TSV Blaibach, so dass die Hoffnung auf die Meisterschaft schnell ad acta gelegt werden konnte. Im letzten Spiel der Saison konnte man sich gegen die in der Rückrunde stark verstärkten und favorisierten Rundinger für die Niederlage in der Vorrunde revanchieren und bescherte so dem TTC Hohenwarth die nicht mehr geglaubte Meisterschaft. Für den TTC Lam endet die Saison auf einem starken dritten Platz mit 25:7 Punkten und nur einem Punkt Rückstand auf den ersten Platz.

Hader Jumah hatte vor allem in der Vorrunde Probleme und war mit seiner 20:12 Bilanz am Ende nicht zufrieden. Thomas Eiber spielte mit 17:13 ähnlich wie in den Vorjahren. Enorm stark zeigte sich erneut Karl Lemberger, der mit 19:6 glänzte, in der Vorrunde gar nur ein Spiel verlor. Johann Eckl spielte solide mit 10:12 ebenso wie Josef Geiger mit 8:10. Markus Geiger war im hinteren Paarkreuz eine Bank (14:9). Die Stärke der Osserbuam in dieser Saison waren jedoch die Doppel. Mit weitem Abstand weist der TTC Lam die beste Doppelbilanz auf (40:10) und brachte es fertig in JEDEM Saisonspiel mit mindestens 2:1 zu führen. Jumah/Geiger (16:2) zählen ebenso wie Eiber/Geiger J. (13:1) zu den Topdoppeln der Liga. Lemberger/Eckl spielten als Zweierdoppel positiv(7:6) und siegten gegen so manches Spitzendoppel.

Die erste Mannschaft konnte auch in diesem Jahr im Kreispokal überzeugen. Mit Siegen gegen Arnschwang, Rötz und Chamerau konnte zum dritten Mal in Folge der Kreispokal gewonnen werden. Auf Bezirksebene konnte im Halbfinale der TSV Berching nichts gegen Jumah/Eiber und Lemberger ausrichten, so dass im Bezirkspokalfinale erst Endstation für die Osserbuam war. Dort allerdings war der TSV Bad Abbach eindeutig eine Nummer zu groß.

 

Für die zweite Mannschaft waren die Vorzeichen andere. Nach der Meisterschaft im Vorjahr war von Beginn an klar: Der Neuling in der ersten Kreisliga wird um den Abstieg kämpfen. Am Ende reichte es für die Truppe um Abteilungsleiter Gerhard Bergmann nur zu einem Punkt gegen den FC Chamerau III, so dass die Mannschaft mit Matthias Tetek, Gerhard Bergmann, Karl Bauer, Hermann Geiger, Gerhard Haufe und Christian Gaschler wieder in die zweite Kreisliga absteigen muss.

 

Die dritte Herrenmannschaft, heuer erstmals als Sechser-Mannschaft gemeldet trat erstmals in der dritten Kreisliga an. Ziel der Saison war die Integration der Nachwuchskräfte, die auch gelungen ist. Dennoch erwies sich die Liga als stark und so sprang am Ende nur der sechste Platz heraus. Als Spitzenspieler und Leistungsträger war Christian Gaschler eine Bank. Mit 12:4 spielte er eine besten Bilanzen der Liga. Alle anderen zahlten noch Lehrgeld. Andreas Aschenbrenner, Hermann Bscheid, Matthias Pritzl, Sebastian Greil, Simon Sperl bildeten den Kern der Mannschaft.

In welchen Ligen der TTC Lam in der nächsten Saison antreten wird steht noch nicht fest, auch weil die Auswirkungen der Strukturreform innerhalb dem BTTV noch nicht abzusehen sind. Voraussichtlich wird der TTC wieder mit mindestens sechs Mannschaften an den Start gehen, davon drei Herren und drei Jugendmannschaften. Nun geht der TTC Lam in die Sommerpause vor dem Trainingsauftakt Anfang August. Dazwischen wird zwar nicht Tischtennis gespielt. Dennoch ist etwas geboten. Voraussichtlich Ende Mai treffen sich alle wanderwilligen Tischtennisspieler zu einer Wanderung. Wo es hingeht wird noch bekannt gegeben.

 

Der Nachwuchs des TTC Lam beendet eine erfolgreiche Saison

 

Pokalfinalisten

Für den TTC Lam geht eine ereignisreiche Saison zu Ende. Die vergangene Saison brachte für alle vier Mannschaften Herausforderungen mit sich. Nachdem die zweite Jungenmannschaft in die erste Kreisliga aufgestiegen war war hier der Klassenerhalt das Ziel. Die erste Mannschaft spielte um die Meisterschaft mit. Für die neu formierte dritte Mannschaft hieß es erst einmal Erfahrungen sammeln, ebenso wie für die deutlich verjüngte Mädchenmannschaft.

Die Mädchenmannschaft spielte eine gute Saison und belegte am Ende den vierten Platz mit einem deutlich positiven Spielverhältnis. Gegen den Meister aus Stamsried und den zweiten aus Arnschwang holte man jeweils ein Unentschieden, mehrere knappe 4:6 Niederlagen verhinderten eine sogar noch bessere Platzierung. Mit der erneuten Qualifikation für das Kreispokalendspiel gelang zudem ein weiterer Erfolg. In der Mannschaft überzeugten Sophie Brandl, Lina Bergmann, Jasmin Geiger und Sabrina Krebs mit durchweg guten Leistungen.

Die erste Jungenmannschaft führte die Tabelle der ersten Kreisliga bis kurz vor Schluss an. Nach einem Sieg in der Vorrunde gegen den einzigen echten Konkurrenten vom FC Chamerau II blieb die Mannschaft, angeführt von Matthias Pritzl ohne Verlustpunkte. Auch ein Wechsel in der Mannschaft zur Rückrunde (Josef Hausner / Josef Kuchler rückten aufgrund der TTR-Werte in die zweite Mannschaft)  änderte nichts. Im Entscheidungsspiel um die Meisterschaft hatte der FC Chamerau jedoch das bessere Ende für sich, so dass sich die Osserbuam mit 22:2 Punkten unglücklich mit der Vizemeisterschaft zufrieden geben müssen.

Die zweite Jungenmannschaft spielte als Aufsteiger eine solide Saison und belegte den fünften Platz und etabliert sich somit in der ersten Kreisliga. Mit deutlich positiven Bilanzen glänzten Matthias Pritzl (18:8), Simon Sperl (17:7), Michael Schneck (23:6), Uli Pinzinger (17:11), Josef Hausner (8:5). Im Kreispokal standen in diesem Jahr 2 Mannschaften des TTC Lam im Halbfinale, für die erste Mannschaft war dort gegen den FC Chamerau II Schluss. Die zweite Mannschaft qualifizierte sich fürs Finale, scheiterte aber ebenfalls an den Chamerauern. Dennoch bleibt die Finalteilnahme ein schöner Erfolg für die zweite Mannschaft.

Die dritte Mannschaft zahlte in der Vorrunde noch Lehrgeld in der dritten Kreisliga. In der Rückrunde steigerten sie sich jedoch beträchtlich und konnten sich am Ende noch mit einem positiven Spielverhältnis von 11:9 den dritten Platz sichern. Tobias Krebs, Dominik Mühlbauer, Simon Schneck und Daniel Böer spielten jeweils deutlich positiv, Simon Lemberger war vor allem gegen die Nummer drei und vier der Gegner eine Bank. Mit dieser Leistung hatte vor Saisonbeginn in der Form keiner gerechnet.

Ein Blick auf die Entwicklung der TTR-Werte bestätigt die erfreuliche Entwicklung des Osserbuam-Nachwuchses. Nahezu alle Spieler können beachtliche Steigerungen ihrer Werte im Vergleich zum Saisonbeginn aufweisen. Die Top 10 hier aufgelistet: Michael Schneck (+226 Punkte), Sophie Brandl (+113), Daniel Böer (+110), Tobias Krebs (+103), Jasmin Geiger (+86), Simon Sperl (+80), Lina Bergmann (+79), Uli Pinzinger (+65), Simon Lemberger (+53), Dominik Mühlbauer (+37).

Damit geht der TTC Lam in die wohlverdiente Sommerpause. Vielen Dank an das Trainerteam und die regelmäßig hohe Trainingsbeteiligung aller Nachwuchsspieler an dieser Stelle!